Kostenlose Webinarreihe – Eine gute Gelegenheit etwas über E-Learning zu lernen

Wer sich über den Einsatz von E-Learning im Unternehmen informieren möchte, dem bietet sich jetzt eine gute Gelegenheit. Denn das E-Learning Netzwerk D-ELAN und der Berufsverband Online Bildung e.V. (Bvob) laden zu einer gemeinsamen Webinarreihe ein.

Unter dem Motto „Virtueller Winter“ greifen die insgesamt sechs Veranstaltungen zentrale Themen und Trends aus dem E-Learning auf. Ziel der Reihe ist es, über die Bandbreite von Online-Training zu informieren und anhand von Beispielen aus der Praxis die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten vorzustellen.

Themen und Termine:

Einführung – Lernen im virtuellen Raum: vom Präsenzseminar zum
Online-Kurs

Donnerstag, 28. Oktober, 19:00 Uhr

Der Online-Lerner im Blickpunkt: E-Moderation: Strategien und Methoden zur Betreuung von Lernenden im Netz
Montag, 15. November, 19:00 Uhr
Weiterlesen »

E-Learning Wettbewerb D-ELINA 2011 – Innovative Konzepte gesucht

Auch in diesem Jahr sucht das eLearning Netzwerk D-ELAN wieder preiswürdige E-Learning Lösungen. Prämiert werden erfolgreiche und erfolgversprechende innovative Konzepte und Lernszenarien, die beispielhaft Technologien und Tools integrieren. Der Preis wird in verschiedenen Kategorien vergeben.

Bewerber können ab sofort bis zum 30. November 2010 ihre Beiträge einreichen.

Im D-ELINA Blog kann man nachsehen, welche Konzepze im letzten Jahr das Rennen gemacht haben und wer gewonnen hat. Ein Blick lohnt sich, denn einige der Konzepte und Produkte sind auch für den Einsatz im Unternehmen interessant.

Teilnehmebedingungen und Anmeldung findet man im D-ELINA Blog.

24.09.2010: 2. Tag des E-Learning bei der IHK Darmstadt

Tag des eLearning“Weiterbildung – einfach – anders” lautet das Motto des zweiten Tags des E-Learning bei der IHK Darmstadt. In Fachvorträgen stellen Praktiker aus Unternehmen erfolgreiche Lösungen vor. Der gegenseitige Erfahrungsaustausch steht dabei im Vordergrund. Daneben gibt es ausreichend Gelegenheit, verschiedene Systeme und E-Learning-Anwendungen vor Ort auszuprobieren.

Genau das richtige also für Unternehmen, die intensiv darüber nachdenken, wie sie ihre Weiterbildungsbedarfe effektiv und doch praktikabel gestalten sollen. Ausgerichtet wird die Veranstaltung von Bernd Wiest Consulting (BWC) im Rahmen des Deutschen Weiterbildungstages.

Wann? 24.09.2010, 9:15-17:00 Uhr
Wo?
In den Räumlichkeiten der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Rheinstraße 89
64295 Darmstadt

Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich eine Anmeldung ist bis zum 10. September erforderlich. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung hier.

TiddlyWiki: Ein Wiki zum Mitnehmen und Ausprobieren

Vor einiger Zeit habe ich hier im Blog schon etwas zu Einsatz von Wikis im Unternehmen geschrieben und habe hier einmal die Kommunikation via E-Mail und Wiki einander gegenübergestellt. Heute stelle ich eine kostenlose Wiki-Software vor, mit der man den “Wiki-Way” ohne großen Aufwand einmal selbst ausprobieren kann.

Wiki als Unternehmsgedächtnis

Wikis sind einfach zu bedienende Internetseiten, mit denen eine einzelne Person oder ein Team zentral Informationen verwalten kann. Wikiseiten eignen sich z.B. hervorragend um gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten oder Listen zu pflegen. Es müssen keine Dateien mehr per E-Mail verschickt werden und alle Autoren arbeiten automatisch an der aktuellsten Version des Dokuments.
So kann man im Unternehmen Schritt für Schritt einen zentralen Informations- und Wissensspeicher aufbauen auf den man von jedem Ort aus zugreifen kann. Weiterlesen »

Lernen in virtuellen Seminarräumen kann helfen Zeit und Geld zu sparen

Beim Live Online-Training treffen sich die Teilnehmer in einem virtuellen Klassenraum. Möglich wird dies durch spezielle Software, die Kommunikation über das Internet ermöglicht. Unterricht in virtuellen Klassenräumen ist für kleine und mittlere Unternehmen dann sinnvoll, wenn es darum geht mehrere Mitarbeiter an unterschiedlichen Orten gleichzeitig zu schulen. Reisekosten entfallen und man benötigt in der Regel nur einen Trainer. Das kann Zeit und Geld sparen.

Vor kurzem hat D-ELAN eine Veranstaltung zum Thema virtuelle Seminare durchgeführt. Die Veranstaltung bot einen praxisorientierten Überblick über die Möglichkeiten und Herausforderungen des Live-Online-Trainings.
Die Vorträge stehen hier zum Durchblättern bereit:

Mehr Informationen zu den Möglichkeiten, die virtuelle Klassenräume und Videokonferenzsysteme bieten findet man auch im LERNET 2.0 Praxisleitfaden (Kapitel 3.5).

Wenn es weitere Fragen zu Einzelaspekten gibt, helfen ich gerne weiter und stelle den Kontakt zu den Referentinnen her.

Praxisleitfaden: Web 2.0 für Lern- und Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen

Auch kleine und mittlere Unternehmen können jetzt Werkzeuge des Web 2.0 (z.B. Wikis, Blogs, Twitter) nutzbringend zum Lernen einsetzen. Der “LERNET 2.0-Praxisleitfaden” hilft allen, die in einem kleinen und mittleren Unternehmen Verantwortung für das Thema Bildung tragen, sinnvolle Anwendungen des digitalen Lernens zu finden und einzuführen.

Er erläutert ausführlich das Web-2.0-Fachvokabular und bietet ganz konkrete Anleitungen, die Schritt für Schritt die Einführung von Blogs, Twitter, Mikroblogs, Wikis und Virtuellen Klassenräumen beschreiben. Der Leitfaden, der im Rahmen des BMWi-Projekts “LERNET 2.0″ entstand, steht allen Interessierten am Ende dieses Posts kostenlos zur Verfügung:

Der Leitfaden verschafft einen Überblick über die neuen Lerninstrumente des “Web 2.0″ und zeigt an praktischen Beispielen, wie sie sich in Ihrem Unternehmen einsetzen lassen. Praktiker geben Tipps zu den “Do´s and Don´ts”, die man bei der Einführung von E-Learning im Unternehmen beachten sollte. Für die Argumentation bei der Einführung werden die Vorteile bei der Nutzung von E-Learning 2.0-Werkzeugen beschrieben.

Gewonnen wurden diese Erkenntnisse im Projekt „LERNET 2.0“, das in den Jahren 2008 und 2009 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert wurde. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Durchgeführt wurde das Projekt im Team vom Deutschen Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V. (D-ELAN), MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung und der centrestage GmbH – in enger Kooperation mit dem Netzwerk elektronischer Geschäftsverkehr (NEG).

Die im Leitfaden verwendeten Quellen, Zitate und weitere Materialien sind im Delicious-Quellenverzeichnis zusammengestellt.

7.7.2010 Fachtagung: „Virtuelle Räume – Lernräume der Zukunft“ in Bonn

E-Learning ist in vielen Unternehmen schon zu einem selbstverständlichen Element der Aus- u. Weiterbildung geworden. Inzwischen hat sich eine Vielfalt von Anwendungsszenarien ausdifferenziert. Eine sehr erfolgreiche Variante ist das Lernen im virtuellen Seminar- und Konferenzraum.

Sprachübertragung und Videointegration können räumliche Distanzen überbrücken, das spart Zeit und Geld. Vieles ist dabei ähnlich wie in einem Präsenztreffen, einiges aber auch anders.
Referenten und Moderatoren müssen die technischen Aspekte des genutzten Systems beherrschen und auch die Besonderheiten der Online-Kommunikation beachten.

Wer mehr über den Einsatz von Webinaren/Virtual Classrooms erfahren möchte, der hat jetzt Gelegenheit dazu.

Weiterlesen »

Treffen Sie E-Learning-Experten an der Ostsee!

Haben Sie am 1. und 2. Juli schon etwas vor? Die 3. Internationale Konferenz “eLearning Baltics” (eLBa) 2010 in Rostock bringt wieder Forscher und Anwender aus Wissenschaft und Wirtschaft, aus Deutschland, dem Ostsee-Raum und ganz Europa zusammen. Auch in diesem Jahr adressiert die eLBa verschiedene Aspekte des Lernens und Lehrens mit digitalen Medien. Sie spricht verschiedene Zielgruppen an und bringt Experten der Disziplinen Informatik, Didaktik, Psychologie und Design zusammen.
Weiterlesen »

Neues Informationsangebot: digitale Medien in der Berufsbildung

Digitale Medien sind in der beruflichen Aus- und Weiterbildung längst angekommen. Mit dazu beigetragen hat sicher auch die Förderpolitik des BMBF. Diesen Nutzen gezielt sichtbar machen möchte das neue BMBF-Portal qualifizierungdigital.de, das seit Mitte März online ist.

Fachlich begleitet vom BIBB bietet es Informationen zum Einsatz digitaler Medien in der beruflichen Qualifizierung. Der Schwerpunkt liegt auf einer beispielhaften Darstellung von Projektergebnissen und –erkenntnissen. Dokumentiert werden die Ergebnisse laufender und abgeschlossener Förderprojekte. Hilfreich bei der Recherche nach interessanten Projektbeispielen aus der Berufsbildungspraxis ist die Darstellung anhand von Querschnittsthemen wie z.B. „Technische Bildung“ oder „Lernen im Arbeitsprozess“. Mit dem Portal soll u.a. der Ergebnistransfer in die betriebliche Praxis unterstützt werden. Ein Blick darauf lohnt sich.

29.04.2010: Tag des eLearning in Darmstadt

Tag des eLearningSie möchten eLearning einsetzen, oder tun dies bereits? Vielleicht sind Sie aber auch nur neugierig, was sich hinter dem Begriff eLearning verbirgt?
Am 29.04.2010 besteht in Darmstadt die Möglichkeit sich näher zu informieren. Beim “Tag des eLearning” berichten Experten über Trends und stellen Anwendungsbeispiele vor. Die Fachvorträge haben Workshop-Charakter und im Anschluss besteht die Möglichkeit verschiedene Lösungen einmal selbst auszuprobieren. Die Veranstaltung eignet sich gut für Einsteiger.

Wann? 29.04.2010, 9:15-17:00 Uhr
Wo?:
In den Räumlichkeiten der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Rheinstraße 89
64295 Darmstadt

Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich eine Anmeldung ist bis zum 15.April erforderlich. Weitere Informationen, Programm und Anmeldung hier.